Bei unseren Delfin-/Whale-Watchingreisen legen wir Wert auf Nachhaltigkeit und Achtsamkeit.

Insbesondere halten wir uns an die Regeln in Bezug auf das Schwimmen mit den freien Delfinen und beim Whale-Watching. Diese sind von einer international vernetzten Delfingemeinschaft ausgearbeitet worden.

Die Buchten, in denen wir uns vorwiegend aufhalten, sind frei von jeglichem Großtourismus und werden meist nur von den Einheimischen oder sehr kleinen Gruppen besucht. So dass wir dort auf sanfte Art und Weise mit den Delfinen zusammen sind. Als freie Wesen entscheiden sie jedes Mal aufs Neue, ob und wann sie die Buchten besuchen und wieder fürs freie Meer verlassen. Oft bleiben sie für mehrere Stunden, weil ihnen, als Gruppenwesen, offenbar auch das Spiel im Wasser mit uns achtsamen Menschen sehr gefällt, und sie es interessiert anschauen.

Wir mieten geeignete Privat-Häuser für unsere Teilnehmer an. Im Laufe der Jahre durften wir so in verschieden Privatunterkünften wohnen und diese kennenlernen. Auf die jeweiligen Gruppen und Verfügbarkeiten stimmen wir die Anmietungen ab. In der Regel sind die Vermieter Delfin-Freunde, die wegen den freien Delfinen dort wohnen.

Die hawaiianischen Ureinwohner haben sich gerne am Strand angesiedelt und dort auch ihre Tempelanlagen erbaut. Wir besuchen diese Kulturplätze, sprechen über ihre Sitten & Gebräuche und tauchen in ihre indigene Lebensweise ein.

Wir kaufen in den Supermärkten primär lokales Obst und Gemüse. Auch besuchen wir Kaffeeplantagen und Bio-Bauernhöfe und pflegen zu einigen Bewohnern der Delfinbuchten Freundschaften. So haben wir Anbindung an das dortige Geschehen und erhalten Insider-Informationen. Wir legen großen Wert auf Hand-in-Hand-Kooperationen.

Gelebter ALOHA Spirit